Mit openvpn durch den Proxy

Ich habe letztens folgendes Problem gehabt. Das Internet an meinem PC war nur über einen Proxy erreichbar. Alle Anfragen die ohne Proxy gestellt wurden, konnten zwar DNS Technisch aufgelöst werden, wurden aber von der Firewall geblockt.

Mein Ziel war es aus diesem Netz heraus eine VPN Verbindung zu meinem Zielsystem zu erstellen. Um dies zu gewährleisten muss man mit dem VPN Client über den Proxy zum Zielsystem gehen.

Zum Glück gibt es bei openvpn auch eine solche Möglichkeit. Mit den Optionen:

port 443
proto tcp-client
http-proxy proxyserver 8080
http-proxy-retry
http-proxy-option AGENT Mozilla/5.0+(Windows;+U;+Windows+NT+5.0;+en-GB;+rv:1.7.6)+Gecko/20050226+Firefox/1.0.1

Die in der Client Konfiguration einzutragen sind, ist eine erfolgreiche Verbindung über den Proxy zum Zielhost möglich.

Zu beachten sei noch, dass der Proxy-Server nicht alle Ports durch lässt. Aus diesem Grund wurde für „Port“ der Wert 443 (https-Port) eingetragen. Dieser Port sollte von allen Proxys aktiv sein.
Bei dem VPN Server müssen folgende Kernwerte übereinstimmen:

proto tcp-server
port 443

Wenn die VPN Verbindung steht, besitzt man eine verschlüsselte VPN direktverbindung zu dem Zielhost über einen HTTP Proxy.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.